emily
Gratis bloggen bei
myblog.de

Vollendung

Wen
Wen ich
Wen ich erst
Wen ich erst einmal
Wen ich erst einmal diesen
Wen ich erst einmal diesen Satz
Wen ich erst einmal diesen Satz zu
Wen ich erst einmal diesen Satz zu Ende
Wen ich erst einmal diesen Satz zu Ende geschrieben
Wen ich erst einmal diesen Satz zu Ende geschrieben habe
werdet ihr ihn lesen Können.

4.6.07 16:38


Spiegel

So sehe ich mich im Spiegel.
und betrachte die Schöpfung
der Natur.
So Filigran und so perfekt.
so detaliert und so schön.
so begabt und so talentiert
und und und,
und zu dick aufgetragen?
4.6.07 16:38


Paranoid

Eine verblasste Chitzofrenie
Wird dich irgendwann
In deinem Leben
Wieder einholen.

Du weist nicht wann
Und erst recht nicht wieso
Und du bist nicht allein

Und …
Auch wen du Paranoid bist
Kann dir jemand auf den Fersen Sein.
Drum sei allein, auf deiner Insel

4.6.07 16:36


Overloaded

Die letzten Wochen waren echt zu Krank.
Oder offenbart sich jetzt erst
Meine Wahre Persönlichkeit.
Die letzten Wochen.
Stress mit der Polizei,
geschlagen soll ich sie angeblich.
doch ich erinnere mich nicht.

Komische Sprüche auf irgendwelchen Partys
Doch die sind schon daran gewöhnt.
Magen Darm Grippe.
Und noch vieles mehr.

Doch mein Gehirn.
Eine Definitive Überlastung.
und ich muss erst mal anfangen zu sortieren.
Falls ich dies überhaupt schaffen kann.
Das Denken fällt mir schwer
Und erinnern kann ich mich erst recht nicht
Nicht mal Simple Termine
Die vergesse ich einfach.
Und so Denk ich Manchmal
So eine Insel im Tiefen Meer.
Keine Bewohner
Nur eine einfache Hütte,
vielleicht aus Holz
mit 2 Palmen
und keine Utensilien.
außer einen Blanko Block
und einen Stift.
Und mich
Allein.

Das solle mein neues zuhause sein.

4.6.07 16:36


Nationen

Zu viele, weil zu viele Kriege.
zu viele, weil zu viel Streit.
zu viele, weil zu viele Sprachen.
zu viele, weil zu viele das sagen.
zu viele, weil zu viele das nicht verstehen.
einfach zu viele um es überhaupt
zu verstehen warum es zu viele sind.

4.6.07 16:35


Mond

„schreib ma wat über den Mond!“
„gut …“
„er ist groß, fett und glotzt mich an“
4.6.07 16:35


Material

Erfunden um es uns leichter zu machen.

Ein Stuhl,
so setzt dich doch daneben
und lass es uns tun.
Ein Tisch,
so lass uns es jetzt treiben.
Ein Bett,
so lass es uns noch einmal treiben.
Eine Küche,
so lass uns jetzt was kochen.
und danach treiben wir es.

Alle Formen und Farben.
alle Größen und alle  Materialien.
genutzt von uns
dem Menschen
und verstanden haben wir es heut noch nicht.

4.6.07 16:35


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]